Die kommunale Energiewende ermöglichen  

fotolia © Kurhan
fotolia © Kurhan

Wir wollen „wirklich“ regionale erneuerbare Energie!

Alle regionalen erneuerbaren Energien netzdienlich speichern und bedarfsorientiert als Strom, Wärme oder Treibstoff in der Region nutzen.

Der „Kommunale Multi Energiespeicher“ ist ein System, das alle kommunal vorkommenden erneuerbaren Energien speichern und bedarfsgerecht als Strom, Wärme oder Treibstoff zur Verfügung stellen kann.

 

Bei diesem innovativen Projekt arbeiten Unternehmen und Forschungseinrichtungen zusammen und verbinden unterschiedliche Technologiemodule zu einem an die regionalen Gegebenheiten angepassten Gesamtsystem.

 

Das KME-System dient der Speicherung von Energie aus PV, Wind und Biomasse als Biomethan, also CH4. Zur Herstellung von Biomethan wird das CO2 in Rohgasen z.B. Klärgas verwendet. Der  notwendige Wasserstoff, also H2, entsteht durch Elektrolyse aus regionalem PV– und Wind-Strom oder

biologischer Vergärung bzw. Verschwelung.

 

Ziel ist die Treibstoffproduktion für die regionale Mobilität bzw. den ÖPNV aus regionalen CO2 Quellen in Verbindung mit Überschussenergie aus PV und Wind.

 

Das KME-System ist eine wegweisende Lösung für die Speicherung und Verwendung von erneuerbaren Energien. Durch das KME-System können regionale erneuerbare Energien weiter zugebaut und gespeichert werden. Regionale Ressourcen, wie CO2 und Abfälle werden zu Wertstoffen (z.B. Treibstoff und biologische Nährstoffe für die Landwirtschaft).

Das KME-Gesamtsystem ist nach der Netzintegration netzdienlich nutzbar. Es ist ein modulares System, das

entsprechend der jeweiligen Standortsituation in der jeweils wirtschaftlichsten Variante eingesetzt werden kann. Durch diese Struktur können bestehende Systeme, wie z.B. Elektrolyseure oder CO2-Quellen, eingebunden werden. Die Unternehmen des Netzwerkes werden das KME-System der jeweiligen Standort-Situation anpassen.

Prinzip des Kommunalen Multi Energiespeichers
© ChenPG - Fotolia.com © piai - Fotolia.com
Flyer des Innovationsnetzwerkes Kommunaler Multi Energiespeicher
PDF-Datei - die alle relevanten Informationen zum KME-Innovationsnetzwerk enthält
KME-Flyer-Juni2015-Vers10.pdf
Adobe Acrobat Dokument 812.2 KB
Präsentation des KME Innovationsnetzwerkes als PDF-Datei
Folien mit allen relevanten Informationen zum KME-Innovationsnetzwerk
KME-Präsentation-März-2017.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.7 MB

Partner des Innovationsnetzwerkes:

"Kommunaler Multi Energiespeicher" ist ein Innovationsnetzwerk der:

Aktuelle Aktivitäten

25.05.2020 Anschlussbesprechung mit Genossenschaftsverband Bayern bzgl. Energiegenossenschaften in Pfarrkirchen

08.05.2020 Besprechung mit Genossenschaftsverband Bayern bzgl. Energiegenossenschaften in Pfarrkirchen

30.03.2020 bis 30.04.2020 Wanderausstellung Energiewende im alten Rathaus für Schulen und alle interssierten Bürger (wegen Corona abgesagt)

17.03.2020 Auftaktveranstaltung EKM - energieeffizienz Kommune (wegen Corona abgesagt)

20.02.2020 Stadtratssitzung - Bericht zu den Akvitäten 2019

07.02.2020 Vorbereitungstermin Stadtratssitzung - Aufbereitung der Aktivitäten 2019

11.12.2019 Austauch der Klimaschutz- und Energiebeauftragten der Kommunen und Landkreise in Niederbayern

02.12.2019 Workshop Kommunale Energieplanung und Digitalisierung im Zentrum für Digitialisierung Bayern - ZD.B

21.11.2019 Agenda21 Sitzung: Energiebericht 2018

11.11.2019 Energiegespräch mit MdL Martin Wagle, AKE (Arbeitskreis Energie der CSU) Bezirksvorsitzender Rudolf Freiymadl Kreisvorsitzender und  stellv. Bezirksvorsitzender Herbert Führer, Bürgermeister Wolfgang Beißmann, Werkleiter Andreas Heier zu verschiedenen Inhalten des Energieekonzeptes der Stadt Pfarrkirchen.

 

18.08.2019 Pfarrkirchen wird zur ersten "Energie-Effizienz-Komune" Bayerns

04.06.2019 Auftaktbesprechung EKM Kommune: Pfarrkirchen wir in Zusammenarbeit mit der Energieagentur Chiemgau - Inn - Salzach eG zur dena Energieeffizienz-Kommunen

02.05.2019 ENERGIE. DIGITAL. KOMMUNAL. - Energieplanung in Bayern

22.03.2019 Besprechung mit den Organisatoren der "Fridays for Future"-Demonstration des Gymnasiums Pfarrkirchen - mehr unter Maßnahme 4.4. Energiecoaches an Schulen

15.03.2019 Rund 100 Schüler demonstrieren in Pfarrkirchen für mehr Klimaschutz
Link zum Bericht und Video der PNP

28.02.2019 Bericht zum Energiekonzept vor dem Stadtrat Pfarrkirchen

18.02.2019 Vorbereitungstermin Stadtratssitzung // Teilnehmer: Stadtverwaltung und Stadtwerke